Donnerstag, 22. August 2013

Pünktlich zur Wahl: Asyl-Heim in Hellersdorf unter Hass-Attacken


Wieder marschiert die NPD 
und Pro Deutschland tut sich wichtig...
Ein entsorgtes NPD-Plakat vor dem . ehemaligen Gymnasium in Hellersdorf.
Erste Asylbewerber sind eingezogen... unter Polizeischutz...einige sind erschrocken wieder ausgezogen.
Rechts und Links bekämpfen sich hauptsächlich verbal und sehr lautstark.
Dazwischen verunsicherte Bürger, niemand hat sie befragt.
Überall prangen und verunstalten Wahlplakate die Straßen und Plätze. Wahl? 


Ein provisorisch aufgestellter Stand mit Infomaterial, dahinter junge Leute, die erklären, dass sie Mahnwache hielten...Wie lange halten sie durch? 

Samstag neue NPD-Demo.

Auf die Frage, ob ich den Stand fotografieren dürfe, erhalte ich die Antwort: 
Bitte nicht unsere Köpfe zeigen...

Die sehr engagierten, sehr jungen Leute haben sich auf Länger eingerichtet. 





Neben der Schule wahrscheinlich die Turnhalle(?) mit diesem Gemälde, dass von unbeschwerten Stunden im Gymnasium zeugt.

Wie mögen sich die Bürger aus Syrien und Afghanistan in ihrer neuen von Polizei bewachten "Heimat" fühlen? 

Ahnen sie etwas von den hitzigen Debatten über den zu erwartenden steigendem Müllaufkommen oder die zu zahlenden Lebensunterhaltskosten?

Polizei
in Warteposition...
immer zwischen den Fronten...
Zuhause warten vielleicht Frau oder Freundin oder 2 Kinder oder die Mama...oder ein leeres Zimmer...







Heute Abend schaue ich in das dunkle, riesige Universum und erkenne keine Sterne, die am Himmel prangen. Ich könnte unendlich lange und unendlich weit so schauen...
Ich frage mich, weshalb der Mensch nur um´s Karre´ zu schauen wagt. 
Darf hier Jeder tun und lassen was er will? 
Ist das die große Freiheit, die der große liebende Gott den Menschen gab?
Lügen bis die Wahlplakate platzen? Hemmungslos Kriege führen und diese wichtig reden? Die Arbeit in einem einst blühenden Land kaputt machen, damit einige sehr Wenige sehr luxuriös leben können? 
Wenn ich mich frage, wem ein unruhiges, kaotisches Land nützlich sei, so kommt mir der Verdacht, dass manche politische Fehlentscheidung gewollt sein könnte. Im erz-rechten Hellersdorf ein Asylbewerberheim eröffnen....? Kann man sich nicht an 4 Fingern abzählen was passiert?
Der brave Bürger vor der Glotze wird mit spannenden Themen beschäftigt und bekommt seine eigene Hinrichtung nicht mit.
Oh Gott lass Wahrheit regnen!












Keine Kommentare:

Kommentar posten